Philanthropie sollte ein integraler Bestandteil der Geschäftstätigkeit sein

Home Business Philanthropie sollte ein integraler Bestandteil der Geschäftstätigkeit sein

Encircle ist eine gemeinnützige Organisation, die gegründet wurde, um Familien und Gemeinschaften zusammenzubringen, um LGBTQ-Jugendlichen zu ermöglichen, sich zu entfalten. „Der Erfolg von Encircle basiert auf der unglaublichen Großzügigkeit von Einzelpersonen und Unternehmen, diese Mission zu erfüllen“, sagt Larsen.

„Wo der Geschäftszweck Profit ist; Die Ziele gemeinnütziger Organisationen sind die Lösung schwieriger gesellschaftlicher Probleme. Beides ist für blühende Gemeinschaften unerlässlich. Gemeinnützige Organisationen können ihre Aufgaben nicht ohne die Großzügigkeit und das Engagement der Philanthropie erfüllen“, sagt Larsen. Die Zusammenarbeit zwischen gewinnorientierten Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen kann es philanthropischen Spenden ermöglichen, ihr maximales Potenzial auszuschöpfen.

Clarke glaubt, dass die gewinnorientierten Unternehmen Utahs auch von der frühzeitigen Förderung einer Kultur der Philanthropie profitieren können, und weist auf den Erfolg einer Reihe von Wirtschaftsführern des Bundesstaates hin, die ihre Unternehmen mit Philanthropie als Kernwert geführt haben. „Wir alle haben die legendäre Großzügigkeit der Eccles, Millers und Huntsmans jahrzehntelang beobachtet, aber es ist wichtig zu beachten, dass es keiner Generationen alten Familienstiftung bedarf, um Gutes zu tun. Die nächste Generation kann und sollte geben, wenn unser Unternehmen wächst“, sagt Clarke.

Einen Beweis für Clarkes erste Philanthropie-Theorie finden Sie in Utah. Cotopaxi. Utahs erste zertifizierte Benefit Corporation wurde mit Philanthropie als Kernwert gegründet. Als Cotopaxi 2014 auf den Markt kam, stand seine Mission, extreme Armut zu beseitigen und zu zeigen, dass Unternehmen eine Kraft zum Guten in der Welt sein können, im Mittelpunkt seines Markenversprechens.

David Smith, Gründer und CEO von Cotopaxi, führt den Erfolg des Unternehmens auf sein tiefes Engagement zurück, etwas zurückzugeben. „In den ersten fünf Jahren der Geschichte von Cotopaxi haben wir mehr Geld verschenkt als wir verdient haben. Es brauchte viel Mut und Vertrauen, um unseren Zweck und unsere Mission über den Gewinn zu stellen“, sagt Smith.

Cotopaxi verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz zur Armutsbekämpfung, indem es einen Prozentsatz seiner Einnahmen für Bemühungen zur Armutsbekämpfung, kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit und Produktspenden aufwendet. Im vergangenen Jahr halfen sie mit ihrer Cotopaxi Foundation fast 1,3 Millionen Menschen, die in Armut lebten. Das Unternehmen ist außerdem klimaneutral zertifiziert, Mitglied von 1 % for the Planet und wurde kürzlich von Bain Capital Double Impact, dem 1,2 Milliarden Dollar schweren Impact-Fonds von Bain Capital, unterstützt.

„Wenn ich darüber nachdenke, was Cotopaxi so erfolgreich gemacht hat, glauben wir, dass es der Mut ist der Optimismus gewöhnlicher Menschen, die sich dafür entscheiden, einen verantwortungsbewussten Kapitalismus zu unterstützen. Die Zukunft des Kapitalismus wird beinhalten, dass Verbraucher und Mitarbeiter ihre Zeit und ihr Geld für Unternehmen einsetzen, die sich zutiefst für ihre Gemeinschaften einsetzen, unseren Planeten schützen und Interessenvertreter über Profite stellen. Letztendlich bin ich davon überzeugt, dass sich Gutes tun und Gutes tun nicht gegenseitig ausschließen, sondern untrennbar miteinander verbunden sein werden, wenn wir daran arbeiten, eine bessere Version des Kapitalismus zu schaffen“, sagt Smith.

Der Wert der Philanthropie wird von Wirtschaftsführern im ganzen Bundesstaat anerkannt. Diese Anerkennung hat maßgeblich zum wohltätigen Ruf Utahs beigetragen. „Damit eine Geschäftswelt gedeihen kann, ist es absolut notwendig, dass Philanthropie und Service Priorität haben“, sagt er Brandon FugalVorsitzender von Colliers International und einer der prominentesten Immobilien- und Wirtschaftsführer Utahs.

Fugal ist Philanthropie selbst nicht fremd und wurde im ganzen Staat für seine großzügigen Spenden anerkannt. „Unterstützen Sie wohltätige Zwecke, einschließlich Stipendien und Programme an der Utah Valley University, und bekämpfen Sie Missbrauch SapreaSpende an Obdachloseninitiativen und Förderung von Frauen in der Technik mit Tech-Mütter wird weiterhin ein wichtiger Teil meiner persönlichen Mission sein. Ich bin persönlich dankbar für die Gelegenheiten, die ich zurückgeben und mich anderen anschließen kann, um gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Gemeinschaft zu stärken“, sagt Fugal.

Vor kurzem kehrte Clarke zu Clearlink zurück, einem Unternehmen, das er vor über 20 Jahren gegründet, vor über 10 Jahren verkauft und 2021 zurückgekauft hat. Clarke erkennt die Bedeutung der unternehmensgeführten Philanthropie im Staat an und ist gespannt auf das Wachstum des Unternehmens. über seine Gabengeschichte. Um die Corporate-Responsibility-Präsenz von Clearlink auszubauen und die Wirkung des Unternehmens zu steigern, wird Clarke dem Unternehmen helfen, zwei neue Philanthropie-Kanäle zu etablieren, Clearlink Cares und Clearlink Causes.

Clearlink Cares wird ehrenamtliche Bemühungen in allen Clearlink-Mitarbeitergemeinschaften unterstützen, Clearlinkern ermöglichen, sich auf eine Art und Weise mit ihrer Nachbarschaft zu beschäftigen, die ihre Leidenschaft widerspiegelt sich für andere einsetzen und ihre Zeit und ihr Talent zur Verfügung stellen. Clearlink Causes zielt darauf ab, Clearlink-Mitarbeitern zu ermöglichen, Dollars für die Organisationen zu generieren, die den größten Einfluss auf ihr Leben und ihre Gemeinschaften haben, da Clearlink eine 1:1-Spende von bis zu 1.000 USD pro Mitarbeiter und Jahr bereitstellt . Diese Initiative wurde mit einer Spende von 100.000 $ von Andrea und James Clarke ins Leben gerufen.

Vermächtnisse des Dienstes und der Philanthropie wie die hier erwähnten sind Teil dessen, was Utah so stark macht. Jedes Unternehmen, ob klein oder etabliert, sollte Philanthropie sowohl als Werkzeug für Wachstum als auch als anzustrebendes Ziel priorisieren, sagt Clarke. Es stärkt nachweislich Gemeinden und Unternehmen und trägt zum Aufbau eines besseren Utah bei.