NFL-Verletzungen in Woche 3: Jadeveon Clowney von Browns schied gegen Steelers aus; Justin Herbert von Chargers ist auf das Training beschränkt

Home Sport NFL-Verletzungen in Woche 3: Jadeveon Clowney von Browns schied gegen Steelers aus; Justin Herbert von Chargers ist auf das Training beschränkt

Zwei Wochen nach Beginn der regulären NFL-Saison 2022 beginnen sich die Verletzungen zu zeigen. Dallas Cowboys Tight End Dalton Schultz erlitt am Sonntag eine PCL-Verletzung, die Denver Broncos sahen zwei ehemalige Alabama-Stars in Cornerback Pat Surtain II und Wide Receiver Jerry Jeudy, die jeweils an Schulter und Rippen verletzt wurden, und die breiten Indianapolis Colts.

Im Folgenden werden wir die Verletzungsberichte zur Wochenmitte und den endgültigen Verletzungsbericht für das Spiel am Donnerstagabend zwischen den Pittsburgh Steelers und den Cleveland Browns detailliert beschreiben.

Alle Quoten mit freundlicher Genehmigung von Caesars Sportsbook.

Pittsburgh Steelers bei Cleveland Browns (-4,5)

Im Verletzungsbericht der Steelers für Woche 3 waren nur zwei Spieler aufgeführt, aber keiner trug eine Spielbezeichnung. Linebacker Devin Bush war am Montag wegen einer Fußverletzung eingeschränkt, kehrte aber am Dienstag und Mittwoch als vollwertiger Teilnehmer zurück. Star Safety Minkah Fitzpatrick wurde am Mittwoch als eingeschränkter Teilnehmer mit Unterschenkelkrämpfen in den Verletzungsbericht aufgenommen, wird aber voraussichtlich spielen.

Clowney war der einzige Brown, der in seinem Verletzungsbericht für Woche 3 eine Spielbezeichnung erhielt, da er am Donnerstagabend wegen einer Knöchelverletzung nicht spielen wird. Offensive Linemen Jack Conklin (Knie), Chris Hubbard (Krankheit) und Joel Bitonio (Bizeps) waren jedoch am Mittwoch nur begrenzte Teilnehmer am Training.

Die Bills haben gerade Montagabend gespielt, also haben sie Spieler, die stoned sind, während sie ihre Aufmerksamkeit schnell auf den nächsten Sonntag richten. Cornerback Dane Jackson (Nacken), Safety Micah Hyde (Nacken), Tight End Dawson Knox (Fuß) und Defensive Tackle Jordan Phillips (Oberschenkel) haben am Mittwoch nicht trainiert. Buffalo hatte auch mehrere begrenzte Teilnehmer: WR Gabe Davis (Knöchel), C. Mitch Morse (Ellbogen), DT Ed Oliver (Knöchel), S. Jordan Poyer (Fuß) und DT Tim Settle (Wade).

Die Dolphins hatten am Mittwoch eine lange Verletzungsliste, da Terron Armstead (Zehe) und Xavien Howard (Leiste) die Prominenten waren, die nicht trainierten. Melvin Ingram hatte einen Veteranentag frei. Ced Wilson (Rippen/Zeh) war begrenzt.

Große Neuigkeiten für die Ravens am Mittwoch, da JK Dobbins (Knie) ein vollwertiger Teilnehmer am Training war. Dobbins verpasst die ersten beiden Spiele und wird voraussichtlich am Sonntag sein erstes Spiel seit der Saison 2020 bestreiten. Marlon Humphrey (Leiste) hat nicht trainiert und Devin Duvernay (Gehirnerschütterung) ist im Protokoll. Lamar Jackson (rechter Ellbogen) war eingeschränkt, aber er wird am sonntag spielen. Ronnie Stanley (Knöchel) war eingeschränkt.

Jakobi Meyers (Knie) und Kyle Dugger (Knie) trainierten nicht für die Patriots. Davon Godchaux (hinten) war begrenzt.

Eagles-Außenspieler Quez Watkins konnte am Mittwoch krankheitsbedingt nicht trainieren. Philly hat einige angeschlagene Verteidiger, da Cornerback Avonte Maddox durch eine Rückenverletzung und Zuspieler Haason Reddick durch ein Knieproblem eingeschränkt war.

Die Chiefs gehen gesund in Woche 3, aber Harrison Butker (linker Knöchel) hat nicht trainiert, nachdem er das Spiel vom letzten Donnerstag verpasst hatte. Butker hatte sechs Tage Zeit, um diesen Knöchel auszuruhen, also ist sein Status für Sonntag sehenswert. Mecole Hardman war mit einer Fersenverletzung eingeschränkt.

Cornerback Donte Jackson war der einzige Spieler, der am Mittwoch im Verletzungsbericht der Panthers aufgeführt war, da er durch eine Oberschenkelverletzung eingeschränkt war. Star Running Back Christian McCaffrey hatte einen Tag frei.

Neun Heilige waren im Verletzungsbericht aufgeführt, aber alle waren begrenzt. Am bemerkenswertesten war Alvin Kamara (Küste), der das Spiel am vergangenen Sonntag verpasste. Auch Ryan Ramczyk (Ellbogen) und Marcus Maye (Rippe) wurden auf dem Verletzungsbericht aufgeführt.

Eine gute Anzahl von Spielern hat nicht für die Titans trainiert, darunter Taylor Lewan (Knie) und JaMarco Jones (Trizeps) – was Tennessee im Zweikampf dünn lässt. Sowohl Kristian Fulton als auch Dontrell Hilliard waren durch Oberschenkelverletzungen eingeschränkt, während Kyle Philips durch eine Schulterverletzung eingeschränkt war.

Für die Raiders bekam Chandler Jones einen Veteranentag frei – aber er war nicht der einzige DNP. Trevon Moehrig (Hüfte) und Denzel Perryman (Knöchel) trainierten nicht, während Hunter Renfrow sich im Gehirnerschütterungsprotokoll befindet.

Da die Vikings am Montagabend spielten, wurde erwartet, dass sie einige Verletzungen in den Akten haben würden. Der einzig bemerkenswerte war der Abgang von Sicherheitsmann Harrison Smith (Gehirnerschütterung), da er sich an die Protokolle hält. Bei den Lions trainierte Aidan Hutchinson nicht (Oberschenkel) und auch D’Andre Swift fehlte am Mittwoch (Knöchel). TJ Hockenson (Hüfte) und Amani Oruwariye (Rücken) wurden eingeschränkt.

Die Texaner haben für Woche 3 einen leichteren Verletzungsbericht als die meisten anderen, da Kamu Grugier-Hill durch eine Nackenverletzung eingeschränkt wurde. Davis Mills war ein vollwertiger Teilnehmer, hat aber eine Verletzung am rechten Daumen.

Die Bären haben vier Spieler, die nicht trainiert haben, darunter Roquan Smith (Hüfte) und Velus Jones Jr. (Oberschenkel).

Offensive Tackle La’el Collins (Rücken), Linebacker Germaine Pratt (Knie) und Tight End Drew Sample (Knie) trainierten am Mittwoch nicht für die Bengals. Tight End Hayden Hurst war ein begrenzter Teilnehmer mit einer Leistenverletzung.

Die Jets hatten John Franklin-Myers (Zeh/Quadrat) sowie George Fant (Knie). Der bemerkenswerteste Name in dem Bericht ist Zach Wilson (Knie), da es eine Chance von außen gibt, dass er am Sonntag spielen könnte.

Analyse kommt.

Die Jaguars sind erneut das gesündeste Team der Liga, nachdem sie am Mittwoch keine Verletzungen zu verzeichnen hatten.

Die Chargers haben den bemerkenswertesten Spieler im wöchentlichen Verletzungsbericht, da Justin Herbert durch die Rippenverletzung am vergangenen Donnerstagabend eingeschränkt war. Die lange „Mini-Bye“-Entlassung erhöht Herberts Chancen, am Sonntag zu spielen. Auch Keenan Allen war mit seiner Oberschenkelverletzung eingeschränkt. JC Jackson (Knöchel) und Corey Linsley (Knie) trainierten nicht.

Analyse kommt.

Analyse kommt.

Analyse kommt.

Analyse kommt.