Alex Jones, sein Geschäft im Wert von bis zu 270 Millionen Dollar

Home Wirtschaft Alex Jones, sein Geschäft im Wert von bis zu 270 Millionen Dollar

AUSTIN, Texas (AP) – Verschwörungstheoretiker Alex Jones und sein Unternehmen Free Speech Systems im Wert von bis zu 270 Millionen US-Dollar, sagte ein Ökonom am Freitag vor einer Jury aus, die versuchte zu bestimmen, ob Jones der Familie eines 6-jährigen Kindes, das im Mordfall getötet wurde, Strafschadenersatz zahlen muss 2012 Schießerei an der Sandy Hook-Grundschule.

Die gleiche Jury befahl Jones zu zahlen Neil Heslin und Scarlett Lewis 4,1 Millionen Dollar Entschädigung wegen Verleumdung. Strafschadensersatz wird als separates Thema bestimmt, und die Eltern wollen Jones dafür bestrafen, dass er ein Jahrzehnt lang falsche Falschmeldungen vorgebracht hat, von denen sie sagen, dass sie zu einem Jahrzehnt des Traumas und des Missbrauchs durch die Eltern geführt haben.

Bernard Pettingill, der von den Klägern beauftragt wurde, das Vermögen von Jones zu untersuchen, sagte, dass Aufzeichnungen zeigen, dass Jones im Jahr 2021 62 Millionen US-Dollar für sich selbst abgehoben hat, als in Klagen gegen ihn Versäumnisurteile ergangen waren.

„Diese Zahl stellt meiner Meinung nach den Wert eines Nettovermögens dar“, sagte Pettingill. „Er hat irgendwo Geld auf einem Bankkonto.“

Geld, das in Jones‘ Geschäfte fließt, erreicht ihn schließlich, sagte Pettingill, der hinzufügte, dass er in seiner Karriere in etwa 1.500 Fällen ausgesagt habe.

„Er ist ein sehr erfolgreicher Mann“, sagte Pettingill und nannte Jones einen „Einzelgänger“ und einen „Revolutionär“, weil er Wege gefunden hatte, sein Online-Messaging zu monetarisieren.

Als der Preis von 4,1 Millionen US-Dollar am Donnerstag hinter den von den Eltern geforderten 150 Millionen US-Dollar zurückblieb, erzielte er ein Tor Das erste Mal, dass Jones finanziell verantwortlich gemacht wurde für die wiederholte Behauptung, dass die tödlichste Schulschießerei in der Geschichte der USA ein Scherz war, um strengere Waffenbeschränkungen durchzusetzen.

Mark Bankston, Anwalt der Eltern Neil Heslin und Scarlett Lewis, deren 6-jähriger Sohn Jesse unter 20 Kindern und sechs Erziehern war, die bei dem Angriff auf die Schule in Newtown, Connecticut, getötet wurden, bestand darauf, dass die 4,1-Millionen-Dollar-Auszeichnung keine Enttäuschung und Warnung war dass sie versuchen würden, Jones in der nächsten Phase zu bestrafen.

„Wir sind noch nicht fertig“, sagte Bankston am Donnerstag. „Übermorgen wird er noch viel mehr schulden.“

Jones sieht sich noch zwei weiteren Verleumdungsklagen der Sandy-Hook-Familien in Texas und Connecticut gegenüber, die seinen persönlichen Reichtum und sein Medienimperium gefährden.

Jones – der am Freitag kurz im Gerichtssaal war, aber ging, bevor Pettingill aussagte – sagte den Geschworenen Anfang dieser Woche, dass jede Auszeichnung über 2 Millionen Dollar „uns versenken“ würde. Und vor einer Woche hat seine Firma Free Speech Systems, die Muttergesellschaft von Infowars, einen Antrag auf Bundesinsolvenz gestellt.

Anwälte der Familie, die Jones verklagen, argumentieren, Jones habe versucht, Beweise für seinen wahren Reichtum zu verbergen, und verklagte ihn mit der Behauptung, er habe versucht, Geld bei verschiedenen Scheinfirmen zu verstecken.

Während seiner Zeugenaussage wurde Jones mit einem Memo eines seiner Geschäftsführer konfrontiert, in dem das Bruttoeinkommen eines einzigen Tages in Höhe von 800.000 US-Dollar aus dem Verkauf von Vitaminpräparaten und anderen Produkten über seine Website aufgeführt war, was sich in einem Jahr auf fast 300 Millionen US-Dollar belaufen würde. Jones nannte es einen Rekordverkaufstag.

Jones, der den Prozess als einen darstellte Angriff auf seine Erständerungsrechte, hat das im Prozess eingeräumt Der Angriff war „100% echt“ und dass es falsch war, darüber gelogen zu haben. Aber Heslin und Lewis sagten den Geschworenen, dass eine Entschuldigung nicht ausreichen würde, und forderten sie auf, Jones für die jahrelangen Schmerzen bezahlen zu lassen, die er ihnen und den anderen Sandy-Hook-Familien zugefügt hatte.

Eltern erzählten den Geschworenen, wie sie ein Jahrzehnt des Traumas ertragen mussten, das ihnen zuerst durch den Mord an ihrem Sohn zugefügt wurde, und was folgte: Schüsse auf ein Haus, Online- und Telefondrohungen und Belästigungen auf der Straße durch Fremde. Sie sagten, die Drohungen und Belästigungen seien alle von Jones angeheizt worden und seine Verschwörungstheorie habe sich über seine Infowars-Website unter seinen Anhängern verbreitet.

Ein forensischer Psychiater sagte aus, dass die Eltern an einer „komplexen posttraumatischen Belastungsstörung“ litten, die durch ein anhaltendes Trauma verursacht wurde, ähnlich wie es ein Soldat im Krieg oder ein missbrauchtes Kind fühlen könnte.

Während des gesamten Prozesses Jones war sein typisch explosives Ich, der im Zeugenstand, bei spontanen Pressekonferenzen und in seiner Show über Verschwörungen spricht. Sein unberechenbares Verhalten ist für Gerichtsstandards ungewöhnlich, und der Richter hat ihn zurechtgewiesen und ihm einmal gesagt: „Das ist nicht Ihre Show.“

Die Klage hat auch außerhalb von Austin Aufmerksamkeit erregt.

Das teilte Bankston dem Gericht am Donnerstag mit das United States House Committee, das den Aufstand vom 6. Januar 2021 untersucht im United States Capitol forderte Aufzeichnungen von Jones ‚Telefon an, aus denen hervorgeht, dass Jones ‚Anwälte sie fälschlicherweise den Klägern gegeben hatten. Bankston sagte später, er plane, der Bitte des Komitees nachzukommen.

Im vergangenen Monat, der Ausschuss vom 6. Januar zeigten grafische und gewalttätige Textnachrichten und spielten Videos von rechten Persönlichkeiten ab, darunter Jones und andere, die schworen, dass der 6. Januar der Tag sein würde, an dem sie für Trump kämpfen würden.

Der Ausschuss erstmals zugewiesen Jones im NovemberEr forderte eine Aussage und Dokumente im Zusammenhang mit seinen Bemühungen, falsche Informationen über die Wahlen 2020 und eine Kundgebung am Tag des Angriffs zu verbreiten.

___

Die vollständige AP-Berichterstattung über den Alex-Jones-Prozess finden Sie unter: https://apnews.com/hub/alex-jones